Die Qualitätsstandards des DVEE für praktizierende Elektrologisten im deutschsprachigen Raum

 

I. Fachliche Voraussetzungen

  • Die beruflichen Fähigkeiten, Kenntnisse und Qualifikation entsprechen aktuell anerkannten und professionellen Standards.

  • Die Teilnahme an entsprechenden Weiterbildungsveranstaltungen ist erstrebenswert, um die Kenntnisse und Fähigkeiten zu erhalten und zu verbessern.

  • Kenntnis der aktuell anerkannten und empfohlenen Methoden der Elektro-Epilation und die Fähigkeit diese praktisch anzuwenden.

  • Gerätekunde und die Fähigkeit das eingesetzte Epilationsgerät den unterschiedlichen Behandlungssituationen flexibel und zielorientiert anzupassen.

  • Kenntnis der geltenden staatlichen und/oder bundesländlichen Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen zur Infektionshygiene.

  • Andere Dienstleistungen werden nur im Rahmen der entsprechenden beruflichen Fähigkeiten, Kenntnisse, Qualifikationen oder Zulassungen angeboten.

 

II. Kundenberatung

  • Die Aufklärung und Beratung des Kunden über mögliche Gesundheitsgefahren, Wundpflege und Nachbehandlung bei der Elektro-Epilation sollte immer vor der Behandlung erfolgen.

  • Beim ersten Kontakt, spätestens beim ersten Zusammentreffen erhalten Kunden ausführliche Informationen über die Behandlungsmethode und den Behandlungsablauf.

  • Relevante Gesundheitsdaten, physikalische Besonderheiten und mögliche Kontraindikationen, die die Behandlung beeinflussen werden ermittelt, besprochen und gegebenenfalls fortlaufend bewertet.

  • Erwartungen und Wünsche des Kunden bezüglich der Behandlungsziele werden anerkannt und berücksichtigt.

  • Fragen sollen direkt und verständlich beantwortet werden.

  • Der Einschätzung über den voraussichtlichen Ablauf der Behandlungen, deren Dauer und Kosten sollten eine sachverständige Beurteilung zugrunde liegen.

  • Eine durchgeführte Beratung ist schriftlich zu dokumentieren.

  • Es wird empfohlen, die vom DVEE für Mitglieder zur Verfügung gestellte „Dokumentierte Kundenaufklärung“ zu verwenden und den Kunden eine von beiden Parteien unterschriebene Kopie, sowie das Informationsblatt „Was ist nach der Behandlung zu beachten?“ auszuhändigen.

 

III. Testbehandlung

  • Es wird eine Testbehandlung angeboten, sofern die Behandlung nicht kontraindiziert ist.

  • Die Testbehandlung sollte mehrere Minuten umfassen.

 

IV. Behandlung

  • Die Hygienestandards gemäß geltender staatlicher und/oder bundesländlicher Gesetze, Verordnungen und Bestimmungen werden erfüllt. Eventuell notwendige Sachkunde liegt vor.

  • Die Epilationsnadeln/-sonden müssen steril sein.

  • Es wird empfohlen Einwegnadeln/-sonden zu benutzen und diese nach der Anwendung ordnungsgemäß zu entsorgen.

  • Die Verwendung von Mehrwegnadeln/-sonden wird nicht empfohlen!

  • Das Tragen von Handschuhen ist obligat und dient dem Eigenschutz während der Behandlung.

  • Die Behandlungen (Datum, Dauer, Geräteeinstellungen, Areal) werden in einer Kundenkarteikarte vollständig dokumentiert.

  • Der Behandlungsfortschritt wird im Verlauf der Behandlung in Bezug auf die Zielsetzung überprüft, kommuniziert und ggfls. dokumentiert.

 

Die Qualitätsstandard werden in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls modifiziert.

 

Stand: April 2015