Das ist in der Tat nicht ganz einfach, denn es gibt in Deutschland nur sehr wenige, die eine professionelle Elektro-Epilation anbieten. Nach unseren eigenen Recherchen im Internet und elektronischen Telefonbüchern schätzen wir die Zahl der Anbieter, die diese Leistung ausschließlich oder schwerpunktmäßig anbieten, auf ca. 130.

Wir möchten Ihnen hier konkrete Hilfestellung geben, wie Sie eine/n gute/n Elektrologistin/en finden können. Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen lediglich ein paar Anhaltspunkte für Ihre persönliche Einschätzung geben können.

Als erstes können Sie natürlich in unserer Mitgliederliste bzw. auf der Übersichtskarte nachsehen, ob ein/e Elektrologist/in in Ihrer Nähe dabei ist.

Eine Verbandszugehörigkeit sagt zwar nichts über die Qualität der Leistung unserer einzelnen Mitglieder aus. Die meisten Mitglieder des DVEE nutzen jedoch die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch unter Kollegen und die Fortbildungsveranstaltungen, und somit die Chance zur Verbesserung ihrer Arbeit, die ihnen ihre Verbandszugehörigkeit bietet.

Mit diesen Stichworten können Sie sich auf die weitere elektronische Suche begeben:

Elektro-Epilation, Nadelepilation, Epilationspraxis, Sondenepilation, Thermolyse, Blend (zwei spezielle Verfahren innerhalb der Elektro-Epilation).

Was kann ich von einer/m guten Elektrologistin/en erwarten?

  • Beratung
    Als erstes erfolgt eine umfassende Beratung mit einer anschließenden Testbehandlung. Die Beratung sollte eine genaue Beschreibung der Methode enthalten, alternative Behandlungsformen ansprechen, die Verlaufsform der Behandlung erklären sowie die Nebenwirkungen aufzeigen. Der abschließenden Testbehandlung muss eine gründliche Anamnese voraus gehen. Beratung und Testbehandlung können durchaus eine Stunde oder auch länger dauern.
  • Preise für die Behandlung
    In den meisten Praxen wird nach Zeit abgerechnet. Der Preis für eine Stunde liegt zwischen 50,- und 110,- Euro. Der große Unterschied resultiert zum einen aus den örtlichen Gegebenheiten - in ländlichen Gebieten sind die Stundensätze niedriger - zum anderen gibt es auch deutliche Leistungsunterschiede. Ein höherer Stundensatz ist jedoch kein Indikator für eine bessere, d.h. schnellere und effektivere Durchführung der Elektro-Epilation. Wenn ein Kunde Zweifel hat, ob er für einen Spitzenpreis auch eine Spitzenleistung erhält, bleibt ihm nichts anderes übrig, als zum Vergleich eine/n weitere/n Elektrologistin/en aufzusuchen.

    Bei Preisen, die deutlich über der üblichen Spanne von 50,- bis 110,- € liegen, möchten wir unsere Zweifel an der Professionalität der dafür zu erwartenden Leistung anmelden. So betrachten wir Angebote als äußerst problematisch, bei denen 50,- bis 80,- € für eine Viertel Stunde verlangt werden, woraus sich ein Stundensatz von 200,- bis 320,- € und mehr ergibt. Wir vermuten, dass es sich bei derart hohen Preisen um Anbieter handelt, die nur kleinere Haarbestände entfernen können und darauf setzen, dass die Kunden bei zeitlich kleinen Behandlungseinheiten eher bereit sind, einen höheren Preis zu zahlen.

    Die gleichen Bedenken möchten wir bei Abrechnungen anmelden, die nach Anzahl der behandelten Haare vorgenommen werden. Die Preisangaben schwanken zwischen 0,50 € und 1,- € pro Haar. Ein/e geübte/r Elektrologist/in kann in günstigen Behandlungssituationen auch mal deutlich über 500 Haare in der Stunde behandeln. Bei dieser Preisgestaltung könnten damit auf den Kunden mehr als 500,- € zukommen, was natürlich kaum jemand bereit sein wird zu bezahlen.

 

Eine gute Beratung läßt keine Fragen offen
Beratungsgespräch
Eine Probebehandlung zeigt das Verfahren
Eine Probebehandlung am Arm

 

  • Leistung
    Das wichtigste Kriterium - was bekomme ich für mein Geld? - ist für den Kunden am schwersten einzuschätzen, zumal mangels Alternativen oft jegliche Vergleichmöglichkeit fehlt. Man kann eine/n Elektrologistin/en nicht so einfach wechseln wie den Friseur, um heraus zu finden, ob man woanders eine bessere Behandlung bekommt.

    Worauf ist zu achten?
    Elektro-Epilation ist auch eine intime Behandlung und Vertrauenssache. In der Praxis sollte eine ruhige Atmosphäre herrschen, sowie die Hygiene- und Qualitätsstandards eingehalten werden (z.B. Verwendung von Einmalsonden). Ein/e erfahrene/r Elektrologist/in wird Ihnen ihre Kompetenz bereits während der Beratung vermitteln können. Seine/Ihre Souveränität spürt man auch während der Behandlung an einer ruhigen und gleichmäßigen Arbeitsweise. Wenn jedoch Zweifel an der Qualität der Behandlung aufkommen, sollte sich der Kunde nicht scheuen, eine/n zweite/n oder dritte/n Elektrologistin/en aufzusuchen, auch wenn diese etwas weiter entfernt liegen.

    Unser Rat: Lassen Sie sich von der/m Elektrologistin/en ihre Arbeit demonstrieren. Lassen Sie sich z. B. an den Beinen oder am Arm zeigen, wie er/sie arbeitet. Die Sonde muss leicht in den Haarschaft hineingleiten, nach der Stromzufuhr muss das Haar mit dem vollständigen Follikel aus der Öffnung entnommen werden. Dabei muss das Haar samt Wurzel butterweich hinaus gleiten. Wird das Haar einfach nur durchtrennt, taugt die Epilation nicht viel mehr als eine Rasur.